© 2020 LOC AG - Badergasse 9 - CH-8001 Zürich - +41 43 277 02 70 - info@loc-consulting.ch

  • Facebook Social Icon
  • LinkedIn Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • xing.png
  • Remo Daguati, CEO LOC AG

Mehr Wettbewerbsorientierung im Non-Profit Bereich


Non-Profit Organisationen stehen in einem politisch geprägten Umfeld von Kompromissen. Eindeutige Zielvorstellungen über Positionierung und Tätigkeitsspektrum sind deshalb besonders anspruchsvoll. Gesellschaftliche, wirtschaftliche und technologische Entwicklungen erschweren die Vorausschau, welche Dienstleistungen künftig nachgefragt werden. Auch der Wettbewerb im Non-Profit-Bereich ist intensiv, die Finanzierungsbasis durch Erträge wird zur Herausforderung. LOC zeigt Führungskräften im Non-Profit Bereich praxiserprobte Ansätze, wie man in diesem Spannungsfeld agieren kann.

Erschwerter Ausblick, mehr Wettbewerb

Für Non-Profit Organisationen spielte das Strategische Management lange Zeit eine untergeordnete Rolle. Die Erfahrungen aus der Vergangenheit konnten in der Regel erfolgreich auf die Zukunft übertragen werden. Die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und v.a. technologischen Entwicklungen (Stichwort Digitalisierung) verlaufen zunehmend dynamisch und vielfältig. Es lässt sich immer weniger genau hervorsagen, wie sich gesellschaftliche Probleme in Zukunft verändern und welche Dienstleistungen künftig nachgefragt werden. Gleichzeitig hat sich auch der Wettbewerb im Non-Profit-Bereich intensiviert, wodurch die Finanzierungsbasis durch Erträge (Mitgliedschaften, Sponsoring, Deckungsbeiträge für Dienstleistungen, Gebühren etc.) zur Herausforderung wird.

Talente wollen Missionen

Doch auch der Kampf um Talente (bzw. Mitarbeitende) macht vor Non-Profit Organisationen nicht halt. Jüngere Führungskräfte und Mitarbeitende arbeiten lieber in virtuellen Teams als in tiefen Hierarchien. Anstelle von Status und Prestige rücken die Freude an der Arbeit sowie die Sinnsuche ins Zentrum. Eine Non-Profit Organisation ohne Vision und Mission wird diese Talente kaum glaubwürdig gewinnen und halten können, wenn eine Strategie in der täglichen Arbeitswelt durch Vorgesetze und Mitarbeitende nicht gelebt und in Ergebnissen Niederschlag findet.

Transparenz und Leistungsorientierung

Öffentlichen Auftraggeber und Aufsichtsgremien stellen höhere Anforderungen an die Transparenz in Form von Leistungs- und Wirkungsdaten und weiterführenden Kontextinformationen. Um die Belastung des Managements und der Organisation durch die ad hoc Aufbereitungen von Controlling Daten zu vermeiden, ist ein auf einer Strategie basierendes Wirkungs- und Leistungs-controlling eine wesentliche Voraussetzung, um den steigenden und veränderten Informationsansprüchen der Auftraggeber auch in Zukunft gerecht zu werden.

Deshalb braucht es eine Strategie

Um ihr Überleben zu sichern, müssen auch Non-Profit Organisationen strategische Entwicklungsprozesse initiieren, ihre Strategischen Erfolgspositionen (SEP) identifizieren, welche ein längerfristiges Überleben sichern und diese zusammen mit dem Management und den Mitarbeitenden in eine operative Wirklichkeit überführen. Nebst der strategischen Gestaltungsdimension muss es einer Non-Profit Organisation auch gelingen, das operative Umfeld für Politik und Öffentlichkeit begreiflich zu machen.

Der LOC Ansatz „Strategieentwicklung in NPO“

LOC unterstützt Non-Profit Organisationen, eine auf sie zugeschnittene Strategie zu erarbeiten, nachhaltig umzusetzen und deren Pflege sicher zu stellen. So werden bei Beratungen durch die LOC nebst der Strategie auch ein systematischer Strategiereview, die periodische Überprüfung des Erreichungsgrads der strategischen Ziele, das Herunterbrechen der Ziele auf Organisations-einheiten sowie Mitarbeitende, die Definition und Initialisierung der Schlüsselprojekte bis hin zum Aufbau von Scorecards oder Anbindungen von IT-Systemen thematisiert.

Von 2001 bis 2016 war Remo Daguati in unterschiedlichsten Funktionen in der öffentlichen Verwaltung und in Non-Profit Organisationen tätig. Er konnte dabei als Projekt-, Team-, Amts- und Bereichsleiter in verschiedenen Rollen ein Instrumenten-Set aufbauen, welches sich in der Praxis bewährt. Seit 2016 ist Remo Daguati als unabhängiger Berater tätig. Er hat zwei Master Abschlüsse in Public Management (Universität St.Gallen HSG) sowie International Supply Chain Management (Eidg. Technische Hochschule ETH).


#LOCConsulting #RemoDaguati #WOV #Strategie #Strategieberatung #Strategieentwicklung #NonProfit #NonProfitOrganisation #NPO #Verwaltung #Verein #Stiftung